Querflötenworkshop mit Geoff Warren




Dieser Workshop richtet sich an Spieler/innen, die ihren Horizont erweitern, ihr Ensemblespiel in verschiedenen modernen Genres verbessern und ihre Improvisationsfähigkeiten entwickeln wollen. Der Workshop bietet auch einen leichten Einstieg ins Flötenensemblespiel mit modernen Jazz-Rock Rhythmus Tracks.


Zu den Workshopinhalten gehören:

• Aufwärmübungen

• Artikulationsübungen für diverse moderne (Pop-Rock-Jazz) Genres.

• Technische Übungen, die dem modernen Repertoire entsprechen.

• Ensemble-Auftritt mit Rhythm Section Backing Tracks.

• Solo-Improvisation mit Live-Ensemble und Backing-Track-Begleitung.


Das Material umfasst Originalarrangements für Flötenbands und Backing Tracks des Jazz- und Rockrepertoires sowie Originalkompositionen von G. Warren, die es sowohl Anfängern, als auch fortgeschrittenen Improvisatoren ermöglichen sollen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln.


Der Workshop dauert ca. 3 Stunden und wird in englischer Sprache abgehalten, aber keine Sorge, da kommen alle mit!

Querflötenworkshop mit Geoff Warren
Montag, 18.11.2019 ab 19.00 Uhr
Dauer: ca. 3h
Gebühr: 10.-€


Veranstaltungsort:
Musikhaus Geiger & Geiger GmbH
Boschstraße 4a
77694 Kehl


Über Geoff Warren:

Er ist ein prominenter Vertreter des Jazz, der zeitgenössischen Musik und des ethnischen Übergangs. Er hat an der London University Musik und Flöte bei Derek Honner von der Royal Academy of Music studiert. Er begann seine Jazzkarriere als Flötist und Saxophonist in den Reihen von Graham Collier, mit dem er auf bedeutenden Musikfestivals in Europa und Asien zusammenarbeitete.

2012 dirigierte Geoff die BBC Big Band zu Ehren von Graham Collier beim London Jazz Festival und leitete und überwachte die Aufnahme von Colliers letzten Werken für die 2014 erschienene Doppel-CD Luminosity. Als Bandleader mit dem Geoff Warren Quartet hat er zahlreiche Aufnahmen für das nationale BBC-Radio gemacht.

Durch sein Engagement im Ethno-Jazz war Geoff auf Tournee und nahm mit international anerkannten Musikern wie dem Tablas-Spieler Badal Roy, dem historischen Sideman von Miles Davis, dem tatarischen Gitarristen Enver Izmailov und dem baskischen Gitarristen Balen Lopez De Munain Platten auf. 2008 spielte Warren sein Konzert für Flöte, Tablas und Orchester mit dem Tablasisten Arup Kanti Das und dem Orchester des Teatro Marrucino von Chieti.

Während seiner gesamten Karriere war seine Arbeit Gegenstand von Artikeln in Flötenzeitschriften Falaut in Italien und Pan in Großbritannien. Von 1985 bis 1993 war er Professor am Jazzkurs der Royal Academy of Music in London. Geoff hat Meisterkurse in Jazzflöte an Konservatorien und Kunstinstitutionen in Italien, Großbritannien und Norwegen gehalten. Jedes Jahr gibt er eine Jazz Flute Summer School in den Abruzzen, Italien, die Teilnehmer aus ganz Europa anzieht.

2010 nahm er Flute Fables auf, eine CD für Soloflöte, die von Peter Wiessmüller für das deutsche Label TUTU Records 2010 produziert wurde. 2011 wurde Geoff Warren ein Yamaha-Künstler und 2012 wurde er Principal Examiner des Diploma Program - Music Creating Component für die International Baccalaureate Organization. 2014 wurden zwei wichtige Aufnahmen veröffentlicht; erstens die Doppel-CD von Graham Colliers letzten Suiten: Luminosity, in der Geoff das Graham Collier Jazz Ensemble dirigierte, und zweitens Geoffs Debütalbum, The Quartet Album.


Dieser Workshop findet in Zusammenarbeit mit YAMAHA Deutschland statt.